Seelsorgeverband
PALMSONNTAG 2017

Kaplan Shajimon Varghese begrüsste die vielen Mitfeiernden. Palmsonntag ist das Tor zur Heiligen Woche, welche mit der Auferstehung Jesu Christi am Ostersonntag abgeschlossen wird. Am Palmsonntag erhielt Jesus einen grossartigen Empfang in Jerusalem. Vor seinem Leiden und Tod wurde er von den Leuten als König und Erlöser der Welt verehrt. Jesus sass auf einem Esel, die Leute legten ihre Kleider vor ihm hin, zierten den Weg mit Palmzweigen und grüssten ihn mit dem Ruf „Hosanna dem Sohn Davids, gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn“(Mt. 21,9).

Die Leute  haben damals Jesus nicht richtig verstanden. Sie dachten an einen siegreichen König, der mit seiner Macht und Kraft sie aus den Ketten der Sklaverei der Römer rettet. Auf dieser Hoffnung haben sie ihn wie einen König aufgenommen. Andererseits ist Jesus ein Friedenskönig. Deswegen ritt er auf einem Esel, der für Armut und Demut steht. Den Höhepunkt seiner Erniedrigung erreicht er am Kreuz am Karfreitag, dabei hat er die Menschen aus den Ketten des Todes erlöst.



         
 
     
 


Pfarrei St. Burkard • Kirchfeld 3 • 5637 Beinwil Freiamt • Telefon 056 668 11 23